1) Handwerksordnung:
 

                 Anlage B Abschnitt 1 der HwO gültig seit 01.01.2004 Mit der Handwerksnovelle 2003

                 wurden 53 Handwerke vom Meisterzwang befreit. Die darin
                 verzeichneten Handwerke können nun auch   ohne Meisterbrief und ohne Gesellenbrief !!!!! 

               selbständig ausgeübt werden.
               Anlage B Abschnitt 1 der Handwerksordnung - Zulassungsfreie Handwerke:

               27. Raumausstatter
               28. Müller
               29. Brauer und Mälzer
               30. Weinküfer
               Also: "JEDER" darf mälzen und brauen wie er lustig ist !

             2) Wenn das Bier verkauft werden soll muss
               ein Gewerbe angemeldet werden und es ist der
               Handwerkskammer zu melden.
            

             3) Solange es sich um einen Familienbetrieb handelt
                 ( also keine zusätzlichen Arbeitnehmer) ist
                 KEINE TÜV-Zulassung der Brauanlage nötig.
 

             4) Feuerungsanlagen (ich denke da an
               Gasbrenner) unterliegen NICHT der Aufsicht
               des Bezirksschornsteinfegers, da es sich hier
               um Prozesswärme handelt.

               Eine Zündsicherung sollten sie natürlich haben.
 

             5) Ansonsten ist der Bau einer Brauerei
                 natürlich weiterhin dem Zollamt und den
                 Baubehörden zu melden.
>         

 

                 Darf ich Bier auch im Faß oder in der Flasche verkaufen?
                 Bier im Siphon oder in der Kanne als quasi “offenes Bier”

               darf immer verkauft werden. Im Faß nur mit              

               Einschränkungen. Hier ist zu prüfen, ob der Verkauf einen

               Getränkehandel darstellt. Dieser Teilbereich                    

               des Handels benötigt eine eigene Gewerbeberechtigung.

 

Brauen ohne Braumeister

felserbierxxxeu1

BESUCHER