Geschichte des Biers

Die Entstehung des Bieres kann heute nur sehr ungenau datiert werden.

Die älteste nachweisbaren Überlieferungen stammen aus dem 4. Jahrtausend vor Christi Geburt aus dem Zweistromland.

Es lag zwischen Euphrat und Tigris. Das Land umfasste das südliche Mesopotamien .

Die Sumerer brauten vermutlich das erste Bier.

Die Babylonier beherrschten ebenfalls  die Braukunst.Sie brauten Bier aus Emmer , Gerste und Getreidegemisch.

Das Bier war ungefiltert. Das Lagerbier der Babylonier wurde bis in das 1000 Km entfernte Agypten exportiert.

Unter dem babylonischem König Hamurabi wurde ein Gesetz erlassen, das der Bevölkerung eine Tägliche Ration Bier zusicherte. So erhielten Arbeiter 2 ltr. Bier, Beamte 3 ltr. und Oberpriester 5 ltr. Bier. Das Bier wurde nicht Verkauft, sondern gegen Gerste getauscht. König Hammurabi ließ Schankwirte ertränken, wenn sie sich in Silber bezahlen liessen, oder minderwertiges Bier ausschenkten.

Die Agypter führten die Tradition des Bierbrauens fort.Noch heute stellen die Fellachen ihr Bier aus ungebackenem Brotteig her. Die Agypter gaben dem Sud Datteln hinzu um das Bier schmackhafter zu machen.

Aus dem 3. Jahrtausend vor Christus stammt der Gilgamesch Epos, Dort wird das Bier erstmals schriftlich erwähnt.

Der erste nachweiss, das Bier auf Deutschem Boden gebraut wurde , stammt aus der frühen Hallstattzeit um 800 v. Christus.

Im Mittelalter trieben die Mönche die Braukunst voran. Sie suchten ein Narhaftes und wohlschmeckendes Getränk zu den Mahlzeiten. Es war jedem Mönch erlaubt, 5 ltr. Bier Täglich zu sich zu nehmen.

Das erste Reinheitsgebot wurde erst 1493 erlassen. Damit stieg die Qualität des Bieres, und die Hanse übernahm den Export des Bieres nach Holland , England und Skandinavien.

Die industrielle Entwicklung nahm zum Anfang des 19. Jahrhunderts ihren Anfang. Der Grund war die Erfindung der

Dampfmaschine und die Erfindung der künstlichen Kühlung. Der erste Biertransport wurde im Jahre 1835 zwischen

Nürnberg und Fürth durchgeführt.

Eine weitere bahnbrechende Erfindung stammt von Christian Hansen einem Dänen. Es gelang dem Dänen eine Hefezelle zu isolieren und diese zu Vermehren.Mit der Hefezucht wurde der Gärprozeß reiner.

felserbierxxxeu1

BESUCHER